Der Glaube am Aberglauben

Tote ins Leben zurückholen: Pastor Alph Lukau aus Südafrika wird von Fans als Prophet gefeiert

(Autor: Ghassan Abid)

Wenn der selbsternannte Pastor Alph Lukau in Südafrika auftritt, dann füllen sich ganze Säle mit tausenden von Menschen, die ihm begeistert zuhören, wenn er wieder wundersame Dinge vollbringt. So habe er beispielsweise verstorbene Menschen zurück ins Leben geholt, Erkrankungen wie HIV geheilt und Behinderungen wie das Blindsein einfach verschwinden lassen. Bis zu sieben Millionen Klicks generiert Lukau mit einzelnen YouTube-Videos, der nach eigenen Aussagen kein Mensch sei. Seine Fans sehen in ihn sogar einen Propheten, den Gott auf die Erde entsandt hat.

© Selbsternannte Pastoren wie Alph Lukau [im Bild r.] aus Johannesburg locken tausende Menschen zu den Predigten. Seine Videos im Internet werden millionenfach geklickt. Sein Fall zeigt, dass der Glaube am Aberglauben in Südafrika tief verwurzelt ist. (Quelle: Facebook/ Alph Lukau)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Missmanagement und Korruption

Stromausfälle in Südafrika treten zunehmend länger und öfters auf. Die Wut auf den Staat wächst

(2010sdafrika-Redaktion)

Stromausfälle sind in Südafrika keine Seltenheit. Diese traten in den vergangenen Jahren immer mal wieder auf. Allerdings verdeutlicht die aktuelle Entwicklung, dass sich die Situation in den Städten des Landes zugespitzt hat. Denn die sogenannten Blackouts treten zunehmend länger und öfters auf. Die Wirtschaft spricht bereits von erheblichen finanziellen Schäden, die auf die unzureichende Stromversorgung zurückzuführen sind. Die Wut auf den Staat wächst und mehrere Medien fordern wiederholt ernste Konsequenzen.

© Südafrika hat erhebliche Probleme bei der Bereitstellung von Strom. Missmanagement und Korruption beim staatlichen Energiekonzern Eskom haben das Land erneut in eine ernste Krise gebracht. Die Regierung wirkt ohnmächtig und verspricht, diesen Missstand irgendwie abstellen zu wollen. (Quelle: flickr/ Media Club South Africa)

Weiterlesen

Tourismus in Südafrika

Zunehmend mehr kaufkräftige Urlauber wechseln von Südafrika auf Ägypten und Äthiopien

(2010sdafrika-Redaktion)

Südafrika gilt als das beliebteste Reiseziel auf dem gesamten afrikanischen Kontinent. Vor allem Kapstadt erweist sich als absoluter Publikumsmagnet für Gäste aus Europa, Asien und Amerika. Allerdings droht das Land den Spitzenplatz zu verlieren, nachdem sich andeutet, dass Touristen aus kaufkräftigen Staaten ihren Urlaub lieber anderswo verbringen wollen. Diese Tendenz lässt sich bei der Auswertung der Tourismuszahlen 2018 erkennen, erklärt das südafrikanische Statistikamt StatsSA.

© Südafrika zählt zum beliebtesten Reiseziel Afrikas. Analysten der südafrikanischen Statistikbehörde warnen davor, dass Konkurrenzmärkte wie Ägypten und Äthiopien dem Land den Spitzenplatz streitig machen. (Quelle: flickr/ Bob Adams)

Weiterlesen

Südafrika feiert Karneval

Kapstadt liebt seinen bunten, schrillen und lauten „Kaapse Klopse“ im Bo-Kaap-Viertel

(2010sdafrika-Redaktion)

An der heutigen Weiberfastnacht hat um genau 11:11 Uhr der Straßenkarneval in den närrischen Hochburgen Köln, Bonn oder Düsseldorf begonnen. In diesen Städten stürmen die Frauen die Rathäuser, um diese rein symbolisch zu kapern. Dazu werden Bürgermeister in Gewahrsam genommen und Geschäftsmännern ihre Krawatten abgeschnitten. Diese Brauchformen scheinen auf den ersten Blick typisch Deutsch zu sein. Dabei zeigen Länder wie Südafrika, dass ähnliche euphorische Traditionen auch dort zelebriert werden.

© Bereits am 2. Januar und somit mehrere Wochen vor der Weiberfastnacht wird auch in Kapstadt der Karneval gefeiert. Der Umzug „Kaapse Klopse“ erweist sich als Highlight für jedermann und kann mit Deutschlands närrischen Hochburgen locker mithalten. (Quelle: flickr/ George Bayliss)

Weiterlesen

Caster Semenya ist nicht allein

Südafrika unterstützt Leichtathletik-Sportlerin bei Verfahren gegen umstrittene Testosteron-Regel

(Autor: Ghassan Abid)

Das Aushängeschild Südafrikas in der Leichtathletik – die zweifache 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya – geht vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS gegen den Leichtathletik-Weltverband IAAF vor, nachdem dieser im vergangenen Jahr ein Testosteron-Limit bei Frauen einführte. Eine Studie des IAAF belege, dass intersexuelle Athletinnen aufgrund ihres höheren Testosteron-Spiegels einen deutlichen Wettbewerbsvorteil hätten, der zu regulieren sei. Die damit verbundene Aufregung in Südafrika gegen den IAAF ist ebenso groß wie die Unterstützung für Semenya.

© Caster Semenya klagt gegen den Leichtathletik-Weltverband IAAF, der ein Testosteron-Limit bei Sportlerinnen eingeführt hat. Südafrikas Regierung hat sich schützend hinter Semenya gestellt und spricht von Diskriminierung. (Quelle: flickr/ Jon Connell)

Weiterlesen

Schwarzes Gold in Gewässern Südafrikas

Ölfund durch Total-Konzern weckt Hoffnungen auf Ankurbelung des Wirtschaftswachstums

(2010sdafrika-Redaktion)

Knapp 175 Kilometer südlich der Küste Südafrikas ist der französische Mineralölkonzern Total nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters auf Erdöl gestoßen. In einer Tiefe von bis zu 3.600 Metern in den Gewässern unweit der Stadt Mossel Bay werden bis zu eine Milliarde Barrel Öl geschätzt. Bei aktuell steigenden Spritpreisen an den weltweiten Tankstellen dürfte der Fund zu deutlicher Euphorie in der Unternehmenszentrale in Courbevoie gesorgt haben. Ebenso erhofft sich die Regierung Südafrikas entsprechende positive Effekte für den heimischen Wirtschaftsstandort.

© Der französische Mineralölkonzern Total hat Erdöl in den Gewässern Südafrikas entdeckt. In einer Tiefe von bis zu 3.600 Metern vor der Stadt Mossel Bay werden bis zu eine Milliarde Barrel Öl geschätzt. (Quelle: flickr/ K.H.Reichert)

Weiterlesen

Wahlkampf in Südafrika auf Hochtouren

Parlamentswahlen finden am 8. Mai statt. Regierungspartei ANC will Wählerschaft zurückgewinnen

(Autor: Ghassan Abid)

Südafrikas Staatspräsident Cyril Ramaphosa informierte im Rahmen seiner Rede zur Lage der Nation, dass die nächsten Parlamentswahlen am 8. Mai stattfinden werden. Die Wähler bestimmen an diesem Tag die Zusammensetzung des Unterhauses auf der Bundesebene, der National Assembly, und die Volksvertreter der neun Provinzversammlungen. Die Regierungspartei ANC wird zweifelsfrei erneut als Sieger hervorgehen. Fraglich ist lediglich, ob diese Stimmengewinne verzeichnen kann. Beim diesjährigen Wahlkampf geht es um die Glaubwürdigkeit der einstigen Mandela-Partei.

© Am 8. Mai 2019 finden zum nun sechsten Mal die nächsten Parlamentswahlen Südafrikas statt. Die Regierungspartei ANC unter der Führung von Staatspräsident Cyril Ramaphosa versucht, das verloren gegangene Vertrauen der Jugend zurückzugewinnen. (Quelle: flickr/ GovernmentZA)

Weiterlesen