Fragen, die gerade im Trend liegen

Fragen aus unseren Top-Themen

Liebe & Beziehung

Gesundheit & Medizin

Gadgets & Technik

Sport & Freizeit

Geld & Finanzen

Schilddrüsenhormone ohne Verschreibung einnehmen?

Guten Abend,

seit über einem Jahr bin ich krank mit heftigen Symptomen. Unter anderem Herzrhythmusstörungen, Haarausfall, innere Unruhe, Müdigkeit, Gewichtszu- und abnahme ohne erkennbaren Grund, Übelkeit ect.. Wäre zu viel jetzt alles zu nennen.

Es wurde immer das Herz untersucht. Selbst ein Herzkathetereingriff wurde durchgeführt. Jetzt ist es so, dass man nichts am Herzen gefunden hat und sich meine Symptome nicht erklären konnte.

Das einzige, was immer auffiel war der TSH!

Dieser schwankte in der Vergangenheit von 1,42 ( es ging mir sehr gut) bis 6,... ( es ging mir sehr sehr schlecht) . Ft3 ist leicht erhöht an der oberen Grenze. Ft4 ist im Normbereich und sinkt langsam ab. Desweiteren ist meine Schilddrüse laut Ultraschall 4ml groß, homogen und unauffällig. Keine Knoten zu erkennen.

Meine Hausärztin sagte mir offen und ehrlich, dass sie sich absolut nicht sicher ist, was das jetzt genau bedeutet und ob man es behandeln sollte und wenn ja wie.

Also schickte sie s zu einem Endokrinologen. Dieser begutachtete nach Aktenlage ohne mich zu sehen, dass alles ok sei. Mir geht es aber sehr schlecht. Auf meine Bitte wenigstens eine schwache Hormontherapie auszuprobieren, wurde mit Ablehnung reagiert. Meine Meinung als Laie ist allerdings, dass man die Tabletten, wenn man den TSH runterdrückt und es nichts bessert, ja wieder absetzen kann.

Meine Schule kann mich aus versicherungstechnischen Gründen nicht nehmen, wenn ich ständing umkippe (habe auch Ohnmachtsanfälle und niedrigen Blutdruck seit ca. 1/2 Jahr. Blutdruck ist bei 80/50 bis max 100/65. Mein TSH liegt durchscnittlich bei 4,5.

Jetzt habe ich mir, da ich so nicht weiterleben kann und möchte, L Thyroxin von 1A Pharma 25mikrogramm besorgt. Habe von einer Kontaktperson 6 Tabletten bekommen können und werde diese ab morgen probeweise ohne Ärztliche Betreuung einnehmen.

Bitte versucht nicht mich abzuhalten, ich bin verzweifelt genug dafür! Arztwechsel nicht möglich, da Arztpraxen im Umfeld von 40km keine Patieten mehr aufnehmen (MV).

Bei welchen Nebenwirkungen sollte ich sofort abbrechen, wann zum Arzt und worauf sollte ich achten?

Danke für eure Gedult beim Lesen.

Medizin, Gesundheit, Arzt, Endokrinologie, Gesundheit und Medizin, Hormone, Schilddrüse, schilddrüsenunterfunktion, l Thyroxin
8 Antworten
Freundin trinkt sich jedes Mal einen Rausch an, bevor sie mit ihrer Schwiegermutter einkaufen geht bzw. zu ihr hinfährt?

Vor wenigen Tagen hat mir eine Freundin gebeichtet, dass sie jedes Mal etwas trinkt, bevor sie mit ihrer Schwiegermutter shoppen oder woanders hingeht. Ihre Schwiegermutter ist schon etwas älter und kommt nicht mehr so allein zurecht. Dafür ist dann meine Freundin zuständig und das heißt, sie muss mit ihrer Schwiegermutter jede Woche einkaufen gehen, sie zu Terminen fahren und sie im Haushalt unterstützen.

Meiner Freundin ist das aber mittlerweile zu einer Odyssee geworden. Sie möchte das Ganze eigentlich nicht mehr mit machen, aber macht es dann halt trotzdem. Sie trinkt sich vorher eben einen an. Als sie ihre Schwiegermutter letzte Woche in die Stadt begleiten musste, um mit ihr neue Kleidung zu kaufen, ist es sogar eine ganze Flasche Wein (750 ml) auf einmal gewesen. Sie hat den Wein praktisch morgens von 8 bis 9 Uhr getrunken und ist danach zu ihrer Schwiegermutter gefahren und war mir ihr bis Mittag in der Stadt.

Es gab zwischen beiden schon eine Menge Streit. Beispielsweise musste besagte Freundin vor ein paar Wochen einen ganzen Tag die Wohnung ihrer Schwiegermutter putzen, Wäsche machen, Kochen, etc. Vorher bzw. den ganzen Tag verteilt hat sie dann heimlich etwas getrunken. Dabei ist ihr dann beim Putzen eine 4500 Euro teure Glasskulptur heruntergefallen und in 1000 Scherben zerbrochen, was auch daran gelegen haben könnte, dass sie vorher trank. Auf jeden Fall war die Skulptur nicht mehr zu retten und daraufhin gab es dann Streit.

Meine Freundin ist selber berufstätig und hat dafür einfach keine Nerven mehr. Wegen ihrer Schwiegermutter muss sie jede Woche einen kompletten Tag von früh 7 Uhr bis spät 21 Uhr vergeuden und zusätzlich auch noch 100 km (jeweils hin- und zurück) fahren.

Anfangs war es nur eine kleine Flasche Sekt, ö. Ä. Dann wurde es immer mehr, sodass sie derzeit schon eine komplette große Flasche Wein oder Sekt trinkt, bevor sie zu ihrer Schwiegermutter fährt. Es kam jetzt auch schon ziemlich oft vor, dass sie vorher auch noch zum Kiosk geht und sich ein paar kleine Flaschen hochprozentiges holt, die sie dann auf den ganzen Tag verteilt trinkt. Oder sie nimmt sich eine Flasche Sekt mit und trinkt es dann bei ihrer Schwiegermutter. Darüber hat sie sich übrigens schon beschwert, deshalb trinkt sie dann eher heimlich.

Findet ihr das so verwerflich? Es ist ja nur einmal wöchentlich und dabei bleibt es auch. Das geht jetzt schon seit Jahren so. Wenn es einmal wöchentlich ist, ist es ja noch im Rahmen, oder was meint ihr zu der Krise meiner Freundin?

Haushalt, Gesundheit, Familie, Geld, Alkohol, Freunde, Beziehung, Wein, Sekt, Gesundheit und Medizin, Schwiegermutter
3 Antworten

Du hast eine Frage oder möchtest anderen helfen?

Wir sind auf Dich gespannt!

 

Melde Dich jetzt an

Aktuelle Fragen

Fragen, die Nutzer heute gestellt haben

Beliebte Themen


National news cheap anello backpack 彩票开奖 free sex movie ポルノ映画 power tools for sale cheap yeti cups the north face jacket xxx video पॉर्न विडियो