Friedrich/Weik: „2019 wird ein Jahr des Verlustes. Die Ungleichheit nimmt zu, die Mittelschicht verliert ihren Wohlstand.“

Geolitico:

Tschüss Volksparteien und Wohlstand

Veröffentlicht am 21. Januar 2019 von

2019 wird ein Jahr des Verlustes. Die Ungleichheit nimmt zu, die Mittelschicht verliert ihren Wohlstand. Die Parteienlandschaft erodiert. Ein düsterer Ausblick.

… Die sogenannten Volksparteien in Deutschland leiden unter Realitätsverlust. Somit ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Bürger angewidert von ihnen abwenden. …

Deutschland – die Ungerechtigkeit wird immer dramatischer

Ines Laufer fragt: „Sind die „Flüchtlinge“ eine der gefährlichsten und kriminellsten Menschengruppen weltweit?“

Philosophia Perennis:

Update 10.12.17 (David Berger): Nachdem ich diesen Beitrag gestern auf Facebook gepostet hatte, wurde ich dort für 30 Tage gesperrtdort für 30 Tage gesperrt. Und die „David Berger“-Seite wurde auf unsichtbar gestellt.

 

Sind die „Flüchtlinge“ eine der gefährlichsten und kriminellsten Menschengruppen weltweit?

Ein Gastbeitrag von Ines Laufer

Seit 2015 – dem Jahr der von der Bundeskanzlerin mit zahlreichen Rechtsbrüchen verantworteten Grenzöffnung – habe ich eine ganze Reihe an Auswertungen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) vorgenommen. Dabei bin ich regelmäßig zu dem Ergebnis gelangt, dass die „Flüchtlinge“, die seitdem ungehindert und weitgehend unkontrolliert ins Land strömen, besonders bei schweren Gewaltdelikten und sexualisierter Gewalt in einem extremen Ausmaß krimineller auffällig sind als Deutsche.

Österreich: Fünfte Frau im Januar mit Messer ermordet

Krone:

Fünfte Bluttat 2019

21.01.2019 15:37

Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet

Die nächste tödliche Bluttat erschüttert Österreich: Eine 32 Jahre alte Frau ist am Montag im niederösterreichischen Tulln auf einem Parkplatz vor einem Supermarkt gestorben, nachdem sie mutmaßlich von ihrem eigenen Ehemann attackiert worden war. Das Opfer hatte mehrere Stiche in den Hals erlitten und starb noch an Ort und Stelle. Der 36 Jahre alte Verdächtige konnte festgenommen werden. Er stammt wie seine Ehefrau aus Mazedonien.